transparent und anschmiegsam

biocade® dura

Transparente Kollagenmatrix für die Duraplastik

biocade® dura wurde konzipiert, um Neurochirurgen bei ihren täglichen Herausforderungen optimal zu unterstützen. biocade® dura ist einfach und breit in der Duraplastik anzuwenden und bietet zudem eine zuverlässige biologische Funktionalität.

EIGENSCHAFTEN

  • native, transparente Kollagenmatrix zur Inspektion der subduralen Situation

  • keine Konservierungsmittel oder Quervernetzer

  • unterstützt Adhäsion und Proliferation regenerativer Zellen

  • langes Resorptionsprofil bietet Zeit zur Bildung der Neodura

  • liquordicht und reißfest

  • nach kurzer Rehydrierung anschmiegsam für faltenfreie Fixierung

  • nicht selbstadhärent, geringes Produktvolumen zum laparoskopischen Einsatz

  • sehr dünn (<0,1 mm)

klicken für Großansicht

Rasterelektronen-mikroskopische (REM)  Bilder der kompakten Struktur des Perikards.

Dank Transparenz das Wesentliche im Blick

biocade® dura ist vielseitig und breit in verschiedenen Indikationen einsetzbar – z.B. dann, wenn ein primärer Dura-Verschluss nicht möglich ist.

biocade® dura lässt sich mit üblichen Techniken auf die gewünschte Größe anpassen.

Durch die kurze Rehydrierungszeit ist biocade® dura bequem und schnell einsetzbar. biocade® dura erlaubt Repositionierung und da sie nicht mit sich selbst verklebt auch den laparoskopischen Einsatz.

biocade® dura erlaubt dem Operateur zwischen  Vernähen oder Kleben zu wählen. 

Nach der Implantation von biocade® dura werden regenerative Zellen angelockt und deren Proliferation und Migration durch das native Kollagen begünstigt. biocade® dura dient dabei als Gerüststruktur, die während der Bildung einer Neodura durch physiologische Prozesse vollständig abgebaut wird.

Aufgrund der Transparenz lässt sich der Situs stets überblicken und subdurale Blutungen bereits frühzeitig erkennen. 

biocade® dura ist sehr dünn, folgt den Konturen und ist daher sehr gut handhabbar. Durch ihre kompaktierte Kollagenstruktur ist sie wasserdicht und besitzt ein verlängertes Resorptionsprofil.

Mögliche Indikationen für biocade® dura
  • Chiari Malformationen
  • (Rhino)liquorrhoe (in Onlay-, Underlay- oder Sandwich-Technik)
  • Nach Entfernung von Tumoren, Zysten oder spinalen Liquorfisteln
Dr. med. Hilal Yahya
Titel wer das ist

“ Das ideale Duraersatzmaterial gibt es noch nicht – aber biocade® dura bringt schon sehr viel davon mit: anwenderfreundlich zu handhaben, fest zu vernähen, liquordicht und transparent – genau da wollen wir hin.

Von der Produktidee bis zum zertifizierten Produkt – 

alles aus einer Hand.

Bei biotrics bündeln wir über 10 Jahre Erfahrung in der  Entwicklung und Herstellung von Kollagenmatrices. Unsere Entwicklung folgt immer den Bedürfnissen des Anwenders und ist den klinischen Anforderungen angepasst. 

Erhalt der herausragenden Eigenschaften des nativen Perikards

Der einzigartige Herstellungsprozess reinigt intensiv und erhält die Eigenschaften des porzinen Perikards. biocade® dura behält somit seinen natürlichen Kollagen Typ I-Gehalt und vereint eine beachtliche Reißfestigkeit mit einer exzellenten Barrierefunktion. Der bewusste Verzicht künstliche Quervernetzer oder Konservierungsmittel sichert die belegbare Gewebefreundlichkeit von biocade® dura. 

Jung O, Radenkovic M, Stojanovic S, et al.. In Vitro and In Vivo Biocompatibility Analysis of a New Transparent Collagen-based Wound Membrane for Tissue Regeneration in Different Clinical Indications. In Vivo. 2020 Sep-Oct;34(5):2287-2295.

Zugfestigkeit

Die Zugprüfungen zeigen, dass biocade® dura ausreichend Zugfestigkeit bereitstellt, um den physiologischen Belastungen standzuhalten.

Physiologischer Bereich entnommen aus: Zwirner J, Scholze M, Waddell JN, et al. Mechanical Properties of Human Dura Mater in Tension – An Analysis at an Age Range of 2 to 94 Years. Sci Rep. 2019 Nov 13;9(1):16655.

Langes Resorptionsprofil

Histomorphometrische Untersuchungen bis zu 90 Tagen zeigen das lange Resorptionsprofil ohne Auffälligkeiten. biocade® dura wird langsam abgebaut, was auf eine lange Barrierewirkung hinweist. 

 Gueldenpfennig T, Houshmand A, Najman S, et al. The Condensation of Collagen Leads to an Extended Standing Time and a Decreased Pro-inflammatory Tissue Response to a Newly Developed Pericardium-based Barrier Membrane for Guided Bone Regeneration. In Vivo. 2020 May-Jun;34(3):985-1000.

Pro-inflammatorische M1-Makrophagen bzw. anti-inflammatorische M2-Makrophagen nach 10, 30, 60 und 90 Tagen (A, C, E, G bzw. B, D, F, H). Abkürzungen: CPM – compacted pericardium-based membrane, CT – subcutaneous connective tissue. 

Liquordicht

Die Druckbelastungstests zeigen, dass biocade® dura die Liquordichtigkeit bei physiologischen intrakraniellen Drücken aufrecht erhält.

Porzines Perikard

als Biomaterial 

intensiv erforscht, vielfach eingesetzt

0
wissenschaftliche und klinische Publikationen

zu porzinen Perikardmembranen 

One Size doesn’t fit all

Art. Nr. Dimensionen Inhalt
750001 1 x 1 cm 1 Membran
750002 2,5 x 2,5 cm 1 Membran
750003 3 x 5 cm 1 Membran
75004 4 x 6 cm 1 Membran
750005 4 x 8 cm 1 Membran